Till Wilhelm

Till Wilhelm

Filmwissenschaft, Rap und Fotos. Work Hard, Twerk Hard, Break Fast, Drink Soft.

Eli Preiss:
»Es gibt nichts Schlechtes daran, eine Frau zu sein.«

Eli Preiss - TW - AG - 4
»LVL UP«, das Debütalbum der Wiener Künstlerin Eli Preiss, findet seine Ästhetik an den Schnittstellen von Retrogames und futuristischer Vision. Bei einem Besuch im Computerspielemuseum spricht sie über die Videospiele ihrer Kindheit, Struggles im Teenager-Alter und ihren Sound der Gegenwart.

Fid Mella & Kamp:
»Comebacks sind immer wack, oder?«

kampmella
Statt auf Stolichnaya mit Whizz Vienna heißt es bei Kampelmühler jetzt Kamp & Mella. Will meinen: Kamp ist zurück mit dem Nachfolger zum 2009 erschienenen Untergrund-Klassiker »Versager ohne Zukunft«. Der Wiener Rapper hat sich 13 Jahre Zeit gelassen, um mit »2urück 0hne 2ukunft« die Niederschrift seiner Lebensgeschichte auf Beats von Fid Mella fortzuführen. ALL GOOD-Autor Till Wilhelm trifft das Dynamic Duo in Berlin-Moabit.

Enoq:
»Meine Musik muss niemandem gefallen.«

Enoq
Das neue Album von Enoq liegt schwer im Magen. Der Rapper aus Berlin rappt explizit über Drogenkonsum und Kopfficks, seine Außenseiterposition und lässt sich hin und wieder zu Zeilen hinreißen, die einem kalte Schauer über den Rücken jagen.

Kaleo Sansaa:
»Ich bin wütend! Was jetzt?«

Kaleo Sansaa
Das Debütalbum der Musikerin Kaleo Sansaa heißt »Solarbased Kwing«. Sie rappt und singt darauf, ihr Sound ist getränkt in Sambischer Sonne und weiblicher Wut. Till Wilhelm hat mit der Künstlerin über ihre Kindheit in Sambia, Spiritualität und kulturelle Aneignung gesprochen.