STOP / LOOK / LISTEN #21

allgood_stoplooklisten

Neue Woche, neue Ausgabe von SLL. Jan Wehn ist auch diese Woche wieder die Checker-Blogs und Auskennerseiten abgesurft und hat ein paar hörenswerte Tunes mitgebracht. Wenn ihr die letzte Woche etwas hättet hören sollen – dann diese Songs hier. Und weil immer gleich auf Dauer auch langweilig ist, fangen wir diese Woche mal mit den wichtigen Deutschrap-Tracks an. 3, 2, 1.

 

Mädness – »Maggo« (prod. von Gibmafuffi)

Is de Gude, Baby. Huh!

 

Nanoo – »…und Falk Schacht trägt keine Mütze mehr« feat. Rockstah (prod. von Shuko)

Und legen wir gleich mal noch ‚nen richtigen Klopper nach. Nanoo hatte ich bis jetzt gar nicht auf dem Schirm, aber Rockstah war so lieb, mir da unter der Hand paar Dinge zu verraten. Und ich bin wirklich baff. Die »Sonntag Abend«-EP kommt schon ganz bald und sollte auch den Weg auf eure Festplatten finden.

 

Absztrakkt – »In allen Zeiten und Welten« (prod. von Snowgoons)

»Bodhiguard« heißt die neue LP. Das Album ist also fertig und seine Haltung ist – wie bei allen Releases von Absztrakkt zuvor auch – ehrlich. Bevor es hier auf ALL GOOD ausführliche Interviews und Listenspäße mit dem Lüdenscheider gibt, hat er gerade am Montag erst das Video zu »In allen Zeiten und Welten« rausgehauen. Stark.

 

Edgar Wasser – »Intro« (prod. von Paulinger)

Im MZEE-Forum gehen die Realkeeper schon die Threadwände hoch, weil Edgars Album doch tatsächlich bei Amazon käuflich zu erwerben ist und obendrein noch ein T-Shirt in der Box zu finden sein wird. Ist mir ehrlich gesagt alles komplett egal, wenn das Album so gut wird wie dieses Intro.

 

Döll, Schote, Credibil & Sonne Ra – »Sonne« (prod. von Gibmafuffi)

Drüben bei den splash!-Mag-Brudis gibt’s ein richtig feines Exclusive von Döll, Schote, Credibil und Sonne Ra. Produziert wurde der Joint glücklicherweise von Gibmafuffi, weshalb die ganze Angelegenheit noch ein Deut entspannter wird. Ein richtig starker Posse-Cut, auf dem insbesondere Döll und Credibil echt alles richtig machen.

 

Childish Gambino – »Secret Song«

Apropos alles richtig machen: Tut auch Childish Gambino. Ein kleines Porträt über den Burschen das gleichzeitig auch als Verteidigungsschrift für seine Ambitionen auf den MC-Thron fungiert, kann man hier nachlesen. Oben zu hören gibt es den Secret Track aus dem Mixtape-EP-Zweiergespann »STN MTN/Kauai«, der aus dem »3005«-Remix und einem brandneuen Acapella besteht.

 

ILoveMakonnen – »Wish Me Well« (prod. von Mike Will Made It)

ILoveMakonnen und Mike Will Made It hätten natürlich auch den Club auf ‚nen Dienstag wieder richtig hochgehen lassen können. Stattdessen gibt’s Liebelei-Storytelling on the low.

 

Lil Durk – »Try Me (Remix)« (prod. von DDS)

Gut, so spannend fand ich Dej Loafs »Try Me« bis dato eher nicht. Aber eine ganze Reihe an Rappern scheint den glitzernden Loop für sich entdeckt zu haben und legt ein paar gar nicht so schlechte Verses darüber. Derzeit Letzter im Bunde: Lil Durk.

 

Rick Ross – »Keep Doin‘ That (Rich Bitch)« feat. R. Kelly (prod. von V-12 The Hitman)

Nach dem Raus zuletzt schon recht eindrucksvoll den »Elvis Presley BLVD« hinuntergerauscht ist, gibt’s jetzt wieder bisschen was für die Ladys. Und wer würde sich da besser am Hook-Slot anbieten als R. Kelly?

 

DJ Absolut – »Dark Knight Shooters« feat. Styles P, Papoose, Hell Rell & J.R. Writer (prod. von Frado)

Is‘ wieder Zwo-Fünf, oder was? Klingt jedenfalls von vorne bis hinten so, das Dingen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, darf jeder selbst entscheiden …

 

T.I. – »Paperwork« feat. Pharrell Williams (prod. von Pharrell Williams)

Außer »New National Anthem« und »About The Money« hat mich bis jetzt noch nichts, was ich vom neuen TIP-Album »Paperwork« gehört habe, so richtig gekickt. Aber dann kommt Pharrell kurz mal vorbei wie Gäste (also ohne was zu essen) und hat auf seinem USB-Stick einen von seinen supersmoothen »G I R L«-Leftovers dabei. Mir soll’s recht sein.

 

Curren$y – »More Saturday Car Night Tunes« (EP)

Soll noch mal einer sagen, Weed würde die Produktivität eindämmen. Gleich eine ganze EP hat der Curren$y uns da kredenzt.

  • thuggerthugger

    Ein SLL ohne Thugga fühlt sich irgendwie falsch an.
    Trotzdem super, dankeschön!