Goodies

STOP / LOOK / LISTEN #20

allgood_stoplooklisten
Wie sagten die Fu-Schnickens damals? »Twenty/Twenty«. Gut, das hat zwar mit Zählen nicht wirklich was zu tun und macht in Summe auch vierzig – aber, ey: Lass’ Du Dir mal im Wochenturnus neue Intros für Jan 

STOP / LOOK / LISTEN #19

allgood_stoplooklisten
Auf 19 reimt sich leider nur 19 - macht aber gar nix. »STOP / LOOK / LISTEN« geht in die nächste Runde. Dank K-Dot lernen wir uns endlich selbst zu lieben, FlyLo kaut ein bisschen 

STOP / LOOK / LISTEN #18

allgood_stoplooklisten
SLL wird volljährig: Bereits zum 18. Mal hat Suchmaschine Jan Wehn sich durch die rapmusikalischen Neuigkeiten der Woche gewühlt und zwischen jeder Menge Schmutz zielsicher die Nuggets ausgegraben. Here you go:   Rick Ross - 

ALL GOOD READS #13 / 2014

allgood_allgoodreads
Klar, eigentlich geht es hier um längere Texte, die lediglich im Netz zu lesen sind. Dennoch möchte ich gerne an dieser Stelle auf etwas aufmerksam machen, das nur bedingt in die ALL GOOD READS-Kategorie fällt. 

STOP / LOOK / LISTEN #17

allgood_stoplooklisten
Kollege Jan Wehn hat immer noch mit seiner geschundenen Schreiberhand zu kämpfen. Was ihn jedoch nicht davon abhält, das Netz nach den essenziellen aktuellen Rap-Goodies zu durchforsten. Hier also die unter Schmerzen zusammengesuchten Highlights der 

STOP / LOOK / LISTEN #16

allgood_stoplooklisten
Wie emsig Kollege Wehn übrigens an dieser Stelle immer nach neuen Tracks in den Tiefen des Internets gräbt, zeigt sich aktuell für ihn recht schmerzhaft – er hat ärztlich verordnete Tipp-Pause: Sehnenscheidenentzündung. Fieses Ding. Seinem Jagd-Instinkt 

STOP / LOOK / LISTEN #15

allgood_stoplooklisten
Hand aufs Herz: Keiner blickt mehr so richtig durch. Hüben wie drüben. Was muss gehört, was kann getrost weggeklickt werden? Womit müllt man sich die Festplatte zu, was schiebt man direkt weiter aufs Smartphone? Zum 

STOP / LOOK / LISTEN #14

allgood_stoplooklisten
Den Hintern von Nicki Minaj könnt ihr euch woanders angucken. Hier gibt's nix auf die Augen, sondern auf die Ohren. Jan Wehn hat wieder mal die ganze Woche im Internet verbracht und mit viereckigen Augen